Jetzt spenden

Sehr geehrte Damen und Herren, Angehörige, Betreuer und Besucher,

wie Sie in den letzten Tagen und Wochen aus der Presse entnehmen konnten, ist das “Corona-Virus“ auch in Deutschland angekommen. Nach derzeitigem Kenntnisstand sowie vorliegender Experteneinschätzungen ist zurzeit wohl noch von weiter steigenden Infektionszahlen auszugehen.

Aus diesem Grunde sind wir gemäß Verordnung (CoronaSchVO) des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, zum Schutz unserer Bewohnerinnen und Bewohner und Mitarbeitenden, gehalten, sämtliche Besuche, die nicht der medizinischen oder pflegerischen Versorgung dienen oder aus Rechtsgründen erforderlich sind, zu untersagen. Bei Vorliegen besonderer Situationen, medizinischer oder ethisch-sozialer Natur, bitten wir vorher entsprechende Absprachen mit unserer Einrichtungsleitung zu treffen.

Lesen Sie hierzu auch §2 der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (CoronaSchVO): Link zur Verordnung

 

Herzlich willkommen!

Das Wohnhaus Briloner Straße bietet Frauen und Männern, bei denen besondere Lebensverhältnisse mit sozialen Schwierigkeiten verbunden sind, Wohnraum, Unterstützung, Beratung und Versorgung an.

Das Stammhaus an der Briloner Straße ist für Männer konzipiert. Im Dezentralen Wohnen können auch Frauen unterstützt werden. Nach Beendigung der stationären Hilfe, können die Klienten weiterhin ambulant begleitet werden. Die stationäre Hilfe erfolgt auf Grundlage der Bestimmungen des achten Kapitels des Sozialgesetzbuches XII (§§ 67 ff. SGB XII). Kostenträger ist in der Regel der Landschaftsverband Westfalen-Lippe, als überörtlicher Träger der Sozialhilfe.

Wir sind eine Einrichtung der Evangelischen Perthes-Stiftung e.V., einem überörtlichen Träger diakonischer Einrichtungen und ambulanter Dienste im Bereich des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche von Westfalen.